Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tag der Artenvielfalt

17. Juni um 6:30 - 16:00

- kostenlos

Freiburger Tag der Artenvielfalt 2018

Am Sonntag 17. Juni 2018 sind bundesweit wieder alle Naturfreunde zum Tag der Artenvielfalt aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall – im Schulgarten, auf der Wiese, im Feldgehölz, am Bachufer, im Wald oder in der Kiesgrube. Am vorherigen Samstag Abend werden Fledermaus- und Nachtfalterexkursionen angeboten.

Der „Freiburger Tag der Artenvielfalt“ findet jährlich in einem anderen Freiburger Stadtteil statt

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen – insbesondere auch Familien mit Kindern.
Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Über den ganzen Tag verteilt werden von ExpertInnen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten. Die Angebote zu den Tiergruppen Fledermäuse und Nachtfalter finden am Samstag Abend vorab statt.

Eine Übersicht zu den einzelnen Veranstaltungen steht demnächst im Exkursionsflyer.

Rotkehlchen Libelle Gartenlaubkäfer LandkaertchenFotos: Sabine Rennwald, www.nafoku.de
Mika Kumazaki, Ökostation

Gebietskulisse 2018

Der Standort des Freiburger Tages der Artenvielfalt 2018 ist in diesem Jahr im Freiburger Westen im Mooswald im gleichnahmigen im Stadtteil. Kartenansicht folgt demnächst.

Programm Samstag 16. und Sonntag 17.Juni 2018 in Freiburg

Der Flyer mit der kompletten Exkursionsübersichtsteht demnächst hier online

Samstagabend 16.6.2018

21.30 – 24.00 Uhr: Nachtfalter beobachten und bestimmen mit Klaus Rennwald (FREAK) und Georg Paulus (Schmetterlings-Guide)
21.30 – 24.00 Uhr: Fledermäuse fangen und bestimmen mit Edmund Hensle und Kolleg*innen (AGF)

Sonntagvormittag 17.6.2018

06.30 – 08.30 Uhr: Vogelexkursion mit Gisela Friederich und S.Maier (NABU)
10.00 – 14.00 Uhr: Gewässertiere der Mooswaldgräben mit Ann Zirker und Förderverein Bachpatenschaften (FV und GuT)
10.00 – 15.00 Uhr: Bestimmung heimischer Gehölzarten mit Siggi Mattausch (Ökostation)
10.00 – 16.00 Uhr: „Was der Moos-Wald uns schenkt“ – Blick in die Lebewelt der kleinen Organismen mit Angelika Schwarz-Marstaller (Ökomobil des RP)
10.00 – 12.00 Uhr: Familienexkursion zur Artenvielfalt im Wald mit Gisela Friederich (NAJU)
10.30 – 12.00 Uhr: Kräuterexkursion: Wir suchen und bestimmen die Kräuter am Wegesrand und lernen so die blühende Hausapotheke der Natur kennen (DJN)
10.30 – 12.00 Uhr: „Was blüht denn da?“ Gute Frage, aber wie komme ich dahinter? Mitglieder des AK Botanik im BUND zeigen, wie man Pflanzen ihre Identität entlockt
10.30 – 12.00 Uhr: Rund um die Stieleiche – Waldexkursion mit dem Mooswaldförster Ernst Krämer (Forstamt)
10.30 – 12.00 Uhr: Ökologie des Totholzes für Käfer, Spechte und andere Zimmerleute des Waldes mit Carsten Brinkmann (Wipfelpfade) und Jochen Schünemann (angefragt)

12.00 Uhr: Grußwort vom Freiburger Netzwerk Artenvielfalt

Dauerangebote während des gesamten Sonntags

08.00 – 16.00 Uhr: Infostand und Organisationsbüro der Ökostation Freiburg
09.00 – 16.00 Uhr: Infostand der Jägervereinigung Freiburg mit dem Angebot Lernort Natur
10.00 – 16.00 Uhr: Infostand des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg
10.00 – 16.00 Uhr: Was kreucht und fleucht da auf den Wiesen? Angelika Schwarz- Marstaller und Team (Ökomobil)

Sonntagnachmittag 17.6.2018

13.00 – 14.30 Uhr: Naturhistorischer Spaziergang mit Pflanzenbestimmungen mit Gisela Maass und Konstanze Lehn (SDW)
13.00 – 14.00 Uhr: Exkursion „Wälder der Welt“ Der Milleniumwald im Wolswinkel lädt zu einer kleinen Weltreise ein: Von Wiwili bis Matsuyama – Artenerhebung der Bäume der Freiburger Partnerstädte, Henner Wenzel (BUND)
13.30 – 15.00 Uhr: Exkursion „Waldmantel und Strauch – braucht es auch“; Wir schauen uns an, was am Waldrand und Wolfsbuck für Sträucher vorkommen, welche ökologische Bedeutung sie haben, was sie der Tierwelt bieten und welche heimischen Tiere sie besuchen; Bert Vath (UWSA)
13.30 – 15.00 Uhr: Schmetterlingsexkursion am Waldesrand und am Wegesrand im Offenland mit Georg Paulus (Schmetterlings-Guide)
14.00 – 15.30 Uhr: „Der Boden lebt!“ Der Blick in das Innere des Bodens zeigt uns eine interessante und vielfältige Lebenswelt, deren Spuren wir anhand von Bodenproben und Beobachtungen der Tierwelt auf den Grund gehen; mit Gabriel Hugoniot (BUND Ortsgruppe Freiburg)
14.00 – 15.30 Uhr: Moose und andere Mooswald-Lebewesen – Artenerfassung mit Klaus und Sabine Rennwald (FREAK & Nafoku)

Freiburger Netzwerk Artenvielfalt

Veranstalter ist das Freiburger Netzwerk Artenvielfalt, ein Zusammenschluss von ca. 20 Naturschutzverbänden, -initiativen und -institutionen, mehreren Ämtern der Stadt Freiburg sowie dem Ökomobil des Regierungspräsidiums Freiburg.

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg fördert seit 16 Jahren den Freiburger Tag der Artenvielfalt und ist auch 2018 Partner.

version française | deutsche Version | english version | arabic version | japanese version | chinese version | spanish version | polish version | portuguese version | korean version
Aktuell | Programm | Projekte | Grünes Klassenzimmer | Tipps | Kontakt | Über uns | Links
Ökostation Freiburg · Das Umweltbildungszentrum · Falkenberger Str. 21 B · D-79110 Freiburg
Tel: 0049-761-892333 · Fax: 0049-761-807520 · © Ökostation Freiburg

Drucken

Details

Datum:
17. Juni
Zeit:
6:30 - 16:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Mooswald