Lade Veranstaltungen

« All Events

Märchen vom Glück

10. Januar 2019 um 19:30 - 21:00

- €5.

GLÜCK! Vor 900 Jahren wurde mit dem mittelhochdeutschen Wort „Gelücke“ (Macht des Schicksals) das gute Ende eines Ereignisses benannt. Heutzutage wünscht man sich am Ende eines Jahres in allen Kulturen der Welt „Viel Glück!“. Doch was ist Glück? Laut DUDEN versteht man darunter:

  1. Etwas, was Ergebnis des Zusammentreffens besonders günstiger Umstände ist. Ein besonderes günstiger Zufall oder eine günstige Fügung des Schicksals.
  2. Das personifizierte Glück in Form der Fortuna.                                                                                        
  3. Eine angenehme und freudige Gemütsverfassung in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder den Genuss von etwas kommt , was man sich gewünscht hat. Ein Zustand der inneren Befriedigung – eine Hochstimmung.
  4. Eine glückliche Situation, Ereignis oder ein Erlebnis.

Das Glück hat also viele Gesichter, mit denen es uns begegnet. Im „World Book of Happiness“ zählen Forscher Faktoren auf, die uns zum Glück verhelfen. Zum Beispiel eine stabile Liebesbeziehung, Gesundheit, Freunde, Geld für Grundbedürfnisse, Erfolg im Beruf, ein Zuhause. Der „UN-Katalog für ein glückliches Leben“ ist dagegen wesentlich bescheidener: mindestens 2500 Kalorien und 100 Liter Wasser täglich, einen Platz zum Kochen, mindestens sechs Quadratmeter Wohnraum und sechs Jahre Schule. Für die WHO zählt das Glück mit zu den wichtigsten Faktoren, um ein gesundes Leben zu führen. Wem das Glück abhandenkommt, fehlt ein wichtiger Baustein um Resilienzen (Widerstandskräfte) aufzubauen, die helfen, im Stress des Alltages zu bestehen. Wie wichtig dieses Glück für uns ist, wird auch deutlich, wenn man beachtet wie oft man sich Glück wünscht. Und auf keinen Fall sollte man das Glück mit den Füßen treten, es ist wie Glas ein zerbrechliches Gut. Albert Schweitzer meinte: „Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.“ Dieses Zitat nehme ich zum Anlass folgenden Geschenk-Tipp, welchen ich auf www.netzfrauen.org gefunden habe, an sie weiter zu geben. Geeignet ist er für Weihnachten, Geburtstage oder für alle die Glückstagefinder werden wollen. Die Idee: Ein Stoff-Säckchen gefüllt mit Bohnen hilft ihnen ihre ganz persönlichen Glücksmomenten im Alltag festzuhalten. Allzu oft sind wir uns leider nicht bewusst wie viele schöne und glückliche Momente der Tag uns bringt. Wenn sie möchten, nähen sie ein kleines Säckchen, geben getrocknete Bohnen hinein, legen die untenstehende Geschichte bei und lassen sie sich von dieser Idee verführen.

Die Geschichte einer alten weisen Frau und die Glücksbohnen
Eine sehr alte, weise Frau verließ ihr Haus nie, ohne vorher eine Handvoll Bohnen einzustecken.
Sie tat dies nicht, um unterwegs die Bohnen zu kauen.
Nein, sie nahm die Bohnen mit, um so die schönen Momente des Lebens besser zählen zu können.
Für jede Kleinigkeit, die sie tagsüber erlebte – zum Beispiel einen fröhlichen Schwatz auf der Straße, ein köstlich duftendes Brot, einen Moment der Stille, das Lachen eines Menschen, eine Berührung des Herzens, einen schattigen Platz in der Mittagshitze, das Zwitschern eines Vogels – für alles, was die Sinne und das Herz erfreut, ließ sie eine Bohne von der rechten in die linke Jackentasche wandern.
Manchmal waren es auch zwei oder drei Bohnen, die auf einmal den Platz wechselten.
Abends saß die weise Frau zu Hause am Kamin und zählte die Glücksbohnen aus der linken Jackentasche. Sie zelebrierte diese Minuten. So führte sie sich vor Augen, wie viel Schönes ihr an diesem Tag widerfahren war, und freute sich darüber.
Sogar an den Abenden, an denen sie nur eine einzige Bohne zählte, war jeder Tag für sie ein glücklicher Tag – es hatte sich gelohnt, ihn zu leben.

Verfasser unbekannt  (Textquelle u.a. www.netzfrauen.org )

Diesen Artikel nehme ich zum Anlass, Ihnen meine Segenswünsche für das Neue Jahr zu übermitteln und wünsche fröhliche und gesunde Stunden.

Veranstaltungstipp:

„ Märchen vom Glück“
Alle, die noch mehr kleine und große Geschichten kennen lernen möchten, lade ich zu einem entspannenden Erzählabend ein.
Mooswald-Apotheke, Elsässer Str. 46, 79110 Freiburg
Donnerstag, 10. Januar 2019, 19.30 Uhr/ Kostenbeitrag 5.-€
Um eine Anmeldung wird gebeten.

Maximal 10 Personen. Tel: 0761-82285 oder E-Mail:  info@mooswald-apotheke.de

Ursula Hölker, Gesundheitspädagogin (AfW), Mooswald-Apotheke

Drucken

Details

Datum:
10. Januar 2019
Zeit:
19:30 - 21:00
Eintritt:
€5.
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Mooswald Apotheke
Telefon:
0761-82285
E-Mail:
info@mooswald-apotheke.de

Veranstaltungsort

Mooswald-Apotheke
Elsässer Str. 46
Freiburg, 79110
+ Google Karte
Telefon:
0761-82285