Gesundheits- News Corona


Unter dem Motto „Zusammen gegen Corona“:

Im Stadtteilzentrum Mooswald haben die Bürger:innen drei Anlaufstellen bei Fragen zu Corona.  

Gemeinsam Wichtig ist allen 3 Anbietern:

  • Unsere erste und wichtigste Priorität besteht darin, dass wir uns für ihre Gesundheit einsetzen und uns darum kümmern.
  • Zu unseren täglichen Serviceleistungen gehören: Beratungs- und Informationsgespräche, Testungen, Impfaufklärung und Impfungen.
  • Erreichbarkeit: Buslinien 10/36 (Haltestellen Falkenberger Straße/ Almendweg; P vor den Häusern.

– Dr. med Heribert Eichenlaub, (Internist/ Hausarzt / Naturheilverfahren/ Dipl. Psychologe)
Am Hägle 12, 79110 Freiburg
Te.: 0761-85353
Termine nach Vereinbarung/ Öffnungszeiten:
Mo., Di. und Do.: 8:00 – 12:00 Uhr und 16:00 – 18:00 Uhr
Mi.: 16:00 – 18:00 Uhr
Fr.: 8:00 -12:00 Uhr
Testet und impft gegen Corona im Rahmen der normalen Sprechstunden

 

– Andreas Scheske, (Facharzt für Allgemeinmedizin/ Hausarzt / Psychosomatische Grundversorgung)
Elsässer Str. 46, 79110 Freiburg
Tel: 0761-82115
Termine nach Vereinbarung / Öffnungszeiten:
Mo. und Do. : 8:00-12:00 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr
Di., Mi. und Fr.: 8:00 -12:00 Uhr
Testet gegen Corona nur nach telefonischer Anmeldung!
Impfungen nach persönlicher Anmeldung in der Praxis


Impfungen finden ab ca. Mitte/Ende April statt, Infos dazu erhalten sie unter
www.mooswald.org

 

Mooswald-Apotheke
testet im Rahmen der „Bürgertestung“ im „Corona- Antigen-Schnelltests- Zentrum“
Ort: „Fritz-Hüttinger-Haus“ Am Hägle 1, 79110 Freiburg
Anmeldungen: Ausschließlich
über Terminplaner/Terminland  www.mooswald-apotheke.de
Testungen: Montag – Freitag

 

Wir testen nur symptomfreie Personen!

Unsere verwendeten Schnelltests haben eine Spezifität von 99,3% und eine Sensitivität von 98,5%.
Weiterhin gilt auch nach einer Testung die AHA +L Regeln einzuhalten!

WICHTIG:
Sie können bei uns nur getestet werden, wenn sie symptomfrei sind!
Bitte melden sie sich bei:
Trockenem Husten
Atemnot
Fieber

umgehend bei ihrem Arzt oder unter Corona Hotline: 116117
Ebenso nach einem Kontakt mit einer Corona infizierten Person.

INFORMATIONEN ZU DEN SCHNELLTESTS ZU HAUSE

Selbsttests für Zuhause sind in den Apotheken und dem freien Handel erhältlich.
Dabei handelt es sich um Tests zum Gurgeln oder Spucken.
Diese Tests können zu Hause einfach durchgeführt werden und geben eine Momentaufnahme ob eine Infektion mit Covid 19 bestehen könnte.
Weitere Informationen erhalten sie zu den Themen Corona und Selbsttests unter:

(Text Quelle: heute.de / 23.2.21)
„Diese Tests gibt es auf dem Markt – und das bringen sie:

  • Schnelltests (Antigentest) – Abstrich in Rachen oder Nase, vom Fachpersonal durchgeführt (Ausnahmen gibt es schon in Schulen und Unternehmen, wenn Personal geschult wurde). Ergebnis nach rund 15 Minuten.
  • Selbsttest (Antigentest) – Zuhause gurgeln oder spucken, die Tests soll es bald in Apotheken, im Einzelhandel und bei Discountern zu kaufen geben. Erste Zulassungen soll es im März geben.

Die Idee hinter den beiden Verfahren: Eine Momentaufnahme und ein schnelles Ergebnis zu bekommen, um Infizierte auszumachen, die sich dann in Quarantäne begeben und einen PCR-Test durchführen lassen können.
Prinzip
– Schnelltest/ Selbsttests durch Spucken oder Gurgeln, Nasen- und Rachenraumabstrich.
– Der Test ist eine Momentaufnahme/Nachweis einer ggf. akuten Infektion.
Gültigkeit
– keine 100% Zuverlässigkeit, weil die Viruslast am Anfang und am Ende einer Infektion
zu gering ist, daher kann es zu einem falschen negativen Testergebnis kommen.
– hohen Viruslast in der präsymptomatisch und frühsymptomatisch Phase (1-3 Tage vor
Symptombeginn, erste 5-7 Tage mit Symptomen)

  • PCR-Test: Fachpersonal führt den Test durch, die Auswertung erfolgt im Labor. Kann auch längere Zeit nach einer Erkrankung das Virus nachweisen.

 Antikörpertest: Dient zum Nachweis, ob jemand die Infektion durchgemacht und der Körper eine Immunantwort gegeben hat – ist also eher ein Blick in die Vergangenheit“.

Ursel Hölker

 

Drucken