Parkleitsystem in Betrieb

freiburg im breisgau wappen

Parkleitsystem rundum erneuert wieder in Betrieb

Planmäßig vor Pfingsten geht das städtische Parkleitsystem rundum erneuert wieder in Betrieb. In sieben Wochen sind jetzt sämtliche Wegweiser erneuert sowie die Displays zur Anzeige der freien Parkplätze mit gut erkennbarer und energieeffizienter LEDTechnik bestückt worden. Es fehlen nur noch ein paar einzelne Anzeigetafeln, die wegen der Bauarbeiten für die Stadtbahn am Rotteckring noch nicht angeschlossen werden konnten.
Außerdem gibt es für die bessere Übersichtlichkeit anstelle von vier jetzt nur noch drei Parkzonen. Das ganze System steuert ein neuer zentraler Parkleitrechner im Garten- und Tiefbauamt, der mehr und bessere Bedien- und Überwachungsmöglichkeiten bietet. Und schließlich ist auch der Internetauftritt überarbeitet worden: www.freiburg.de/pls
Der Umbau war notwendig geworden, weil die Sperrung des Rotteckring und die Neugestaltung des Friedrichrings so viele Änderungen im Verkehrsnetz nach sich zogen. Aber auch so war das bisherige System nach fast 20 Jahren etwas altersschwach geworden. „Hiermit haben wir einen Baustein für eine gute Verkehrslenkung in der Innenstadt auf Vordermann gebracht“, zeigt sich der verantwortliche Bürgermeister Martin Haag sich zufrieden mit den Neuerungen. „Es wird Allen helfen, wieder leichter freien Parkplätze in unseren Parkhäusern in der Innenstadt zu finden. Damit kann auch ein wichtiger Beitrag zur Vermeidung von Verkehr in der Innenstadt geleistet werden.
Denn man bekommt frühzeitig und auch über das Internet Informationen über freie Parkplätze und kann sie gezielt auf kürzestem Wege anfahren.“

Drucken