Nachbarschaftshilfe in Zeiten des Coronavirus: koordiniertes Engagement im Stadtteil Mooswald

Das Coronavirus zwingt viele Menschen, zuhause zu bleiben. Wer infiziert ist oder zu einer Risikogruppe gehört, soll das Haus nicht verlassen. Dies trifft vor allem ältere Menschen, die sich ohnehin schwertun, beispielsweise beim Einkaufen.

Gehören Sie zu dieser Risikogruppe? Sind Sie alleine oder kann Ihre Familie sich nicht um Sie kümmern? Gehören Sie zu den älteren, gesundheitlich belasteten Menschen, die verschiedene Besorgungen nicht mehr selbst erledigen können?

Ehrenamtliche / bürgerschaftliche Gruppierungen haben sich bereits vielerorts auf den Weg gemacht und bieten Unterstützungsdienste an. Ein gutes Signal in diesen Zeiten.

Informationen zur Mooswaldhilfe:

  1. Der Einkaufszettel wird telefonisch abgefragt.
  2. Eingekauft wird in haushaltsüblichen Mengen mit angemessener Vorratshaltung.
  3. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine sogenannten Hamsterkäufe für Sie tätigen können, ebenso können Marken und Supermärkte nicht selbst gewählt werden.
  4. Auf Allergien und Unverträglichkeiten wird Rücksicht genommen.
  5. Eine Begleitung des Kunden zum Einkauf ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.
  6. Die Bezahlung sollte möglichst passgenau in einem Kuvert bereitgehalten werden.
  7. Bitte melden Sie sich rechtzeitig, da wir einen Einkauf am Tag des Anrufs nicht garantieren können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

weitere Infos unter mooswaldhilfe@yahoo.com
Lucia Henseler  mobil 01743517069
Zeiten: 10 Uhr bis 13 Uhr und 15 Uhr bis 20 Uhr  
täglich ausser Sonntag

Um dies zu koordinieren hat der Bürgerverein Mooswald in Absprache mit der Stadt Freiburg eine Kommunikationsstelle zur Vermittlung ehrenamtlicher Helfer eingerichtet. Benötigen Sie Hilfe und/oder Unterstützung in Form von Einkaufs- und Besorgungsdiensten, Fahrten und Begleitung zu Ärzten oder auch einen Telefonpartner zur Kommunikation? Dann melden Sie sich bitte bei:
 
Lucia Henseler
Telefon : 0174 3517069
eMail : mooswaldhilfe@yahoo.com

Ehrenamtliche Helfer sind jederzeit gefragt! Wir können jede Hilfe gebrauchen. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Zeit und Lust haben uns zu unterstützen. Die ehrenamtlichen Helfer müssen nach Vorgabe der Stadt Freiburg unter 60 Jahre alt sein, da über 60 jährige zu der Risikogruppe gehören!

*******************************

Weitere Unterstützung finden Sie auch bei der Jugend HLF für:

• Die Besorgung von Lebensmitteln
• Die Besorgung von Medikamenten
• Postgängen
• Dem Gassi gehen mit dem Hund
• Sonstige Unterstützung

Die Jugend der Heiligen Familie gehört zum Ortsteil Mooswald- Betzenhausen. Alle Helfer gehören nicht zur Risikogruppe und möchten daher ebenfalls ihre Hilfe anbieten und Betroffenen unter die Arme greifen.

Erreichbar ist die Jugend HLF über:

#HilfefürBetroffene

Mobil Telefon: 0176 824 94033

(erreichbar zwischen 9:00 bis 18:00 Uhr)


Leiterrunde Heilige Familie

*******************************

Weitere Hilfe gibt es über:

1.) Das Gruppenpfarramt West               
Telefon O761/ 276642                     
Das Gruppenpfarramt West koordiniet Einkaufshilfen

2.) Die Hospizgruppe@hospizgruppe-freiburg.de
Telefon 0761/8814988
Angeboten wird: Hunde ausführen,Postgänge, Apothekengänge, Einkaufsdienste

3.) Das Diakonische Werk Breisgau-Hochschwarzwald
startet eine Corona-Hotline-Seelsorge und Angebot für Gespräche 07661/938430      
von 9 bis 17 Uhr

4.) St. Cyriak Lehen ist unter der Tel.Nr. 017533134500 erreichbar,
Heilige Familie unter 0182494033,
St. Albert Bischofslinde ist über das Pfarrbüro erreichbar.

5.) Das Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg bietet an:
Essen und Verpflegung

Wenn der Einkauf und das Kochen nicht mehr so leicht von der Hand gehen, gibt es ver-
schiedene Unterstützungsmöglichkeiten: Einige Lieferdienste bringen das fertig zuberei-
tete Gericht bis nach Hause. Bei anderen Anbietern und Diensten kann man Lebensmit-
tel bestellen und direkt nach Hause liefern lassen.
Darüber hinaus gibt es über das gesamte Stadtgebiet verteilt zahlreiche offene Mittagsti-
sche und Treffs, die dazu einladen, gemeinsam mit anderen zu Essen und mit anderen
ins Gespräch zu kommen. Sie erhalten diese Übersicht ebenfalls im Seniorenbüro.

1. Essen auf Rädern
Essen auf Rädern kann auf Dauer, an einzelnen Tagen oder auch vorübergehend (z.B.
wegen Krankheit) bestellt werden. Täglich stehen verschiedene Menüs bei den Anbietern
zur Auswahl. Eine telefonische Bestellung ist bei den meisten Anbietern bis 14 Uhr am
Vortag möglich. Die Mahlzeiten werden meist ab 10 Uhr warm ausgeliefert. Die Preise
pro Essen inkl. Lieferung liegen derzeit zwischen 5,65 € u. 10,90 €.

Menüservice „Essen auf Rädern“ Tel. 55 79 67 47
apetito AG Fax 05971/80208055
in Kooperation mit Kur + Reha GmbH, menueservice@apetito.de
Eggstraße 8, 79117 Freiburg
www.ihr-menueservice.de/menueservice/kur-reha-freiburg

Landhausküche Tel. 55 79 67 50
Am Storrenacker 5a, 76139 Freiburg Fax 05971/80208099
www.landhaus-kueche.de info@landhaus-kueche.de

Mo–So: Lieferung von heißen Vollkost-Menüs, leichter Kost u. Diabetiker-Menüs, vegeta-
rischen Menüs, pürierten Menüs, weitere Diäten und tiefgekühlte Menüs nach Auswahl-
katalog, keine vertragliche Bindung

Zahner Feinkost GmbH Tel. 50 04 44-20
Menü-Bring-Dienst Fax 50 04 44-53
Mitscherlichstraße 3, 79108 Freiburg mbd@zahner-feinkost.de
www.zahner-feinkost.de

Mo–Sa: täglich 6 verschiedene frisch gekochte Menüs aus vorwiegend regionalen Pro-
dukten von badischen Lieferanten, tägliche Anlieferung, Klassik Menüs, Aktions-Menüs,
Kalt-Menüs, Vegetarische-Menüs, Salatplatte.
So: Menü zum Aufwärmen

Müller’s Liefer-Express Tel. 3 66 77
Habsburgerstraße 65, 79104 Freiburg Fax 3 77 83
www.mueller-herkommer.de info@mueller-herkommer.de

Mo–Sa: tägliche Lieferung von zwei frisch gekochten Menüs, auch vegetarisch
sowie Lieferservice von Lebensmitteln

2. Lebensmittelbringdienste
Manche Lebensmittelgeschäfte bieten ihren Kunden Bringdienste an. Die Lebensmittel
können telefonisch oder über das Internet bestellt werden und werden nach Hause gelie-
fert, per DHL oder eigenen Lieferdienst. Meist besteht ein Mindestbestellwert und die Lie-
ferung ist erst ab ca. 75-90 € Warenwert versandkostenfrei. Frische Produkte wie Gemüse
und Fleisch können nicht oder nur eingeschränkt bestellt werden. Einige Dienste sind un-
ten stehend als Beispiel aufgeführt. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen und
Preisanfragen direkt an die Anbieter. Darüber hinaus können Sie sich auch bei den Ge-
schäften in Ihrem Stadtteil erkundigen, ob solch ein Service
besteht.

Edeka 0781 / 639305 – 136
www.edeka24.de info@edeka24.de

Rewe
https://shop.rewe.de

3. Lieferungen von Gemüsekisten
Die Gemüsekisten werden direkt nach Hause geliefert. Man kann ein regelmäßiges Abon-
nement abschließen oder individuell Bestellungen aufgeben. Teilweise können auch weite-
re Produkte, wie zum Beispiel Backwaren, Milchprodukte oder Eier mitbestellt werden.
Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen und Preisanfragen direkt an die Anbieter.

Regionalwert Frischekiste GmbH 42 963 880
Ferdinand-Weiß-Straße 11, 79106 Freiburg kontakt@regionalwert-frischekiste.de
www.regionalwert-frischekiste.de

Distelkiste 07642 921 466
Herrenstrasse 12, 79346 Endingen info@distelkiste.de
www.distelkiste.de

Gemüse im Abo 5 95 00 90
Vörstetterstr. 24, 79194 Gundelfingen info@gemuese-im-abo.de
www.gemuese-im-abo.de
Die Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beruhen auf
Selbstauskunft der Anbieter.

Unterstützung im Alltag, im Haushalt und in der Betreuung

Der Bedarf an Unterstützung und Hilfe im Alltag, im Haushalt sowie in der Betreuung ist individuell und vielfältig. Mit dem Pflegestärkungs-
gesetz von 2015 ist das Angebot wie auch die Finanzierung noch vielschichtiger geworden. Diese Zusammenstellung versucht einen
Überblick über die verschiedenen Angebote und Leistungen zu geben.

 Wer macht was, zu welchen Bedingungen und Entgelten?

 Welche Leistungen können mit der Pflegekasse abgerechnet werden – dem Entlastungsbetrag und/oder Sachleistung?

Alle Angebote können selbst finanziert werden. Versicherte, welche Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung von Pflegegrad 1 – 5
haben, können den Entlastungsbetrag von 125 € pro Monat für bestimmte Angebote einsetzen. Pflegesachleistung und ggf. Verhinderungs-
pflege sind bei Pflegegrad 2 – 5 zur Finanzierung möglich. Sozialhilfe kann einkommens- und bedarfsbezogen des Weiteren geprüft
werden.

Die Zusammenstellung ist gegliedert in

1. Unterschiedliche Dienste, wie die Servicebörse des Studentenwerks, stadtteilbezogene Initiativen und Vereine, deren Leistungen in
der Regel selbst zu finanzieren sind

2. Unterstützungsangebote im Alltag – nach Landesrecht anerkannte Dienste deren Leistungen auch über den Entlastungsbetrag
von 125 € monatlich abgerechnet werden können
2.1 Mobile Soziale Dienste, Nachbarschaftshilfen etc.
2.2. Serviceangebote für haushaltnahe Dienstleistungen
Alle anerkannten „Angebote zur Unterstützung im Alltag“ ob individuell zu Hause oder in Gruppen finden sich auf den Homepages der Pflegekassen, wie z.B.
www.pflegelotse.de oder www.pflege-navigator.de.

3. Pflegedienste und Dienste, die mit Pflegediensten kooperieren und über die Pflegesachleistungen, den Entlastungsbetrag sowie Verhinderungspflege abrechnen.

Wir freuen uns Ihnen helfen zu können. Fühlen Sie sich bitte unterstützt in dieser angespannten und ungewissen Zeit. Bitte melden Sie sich- wir sind für Sie da.

Ursula Jautz                                                                                 Lucia Henseler
Vorsitzende des Bürgervereins Mooswald

Drucken