freiburg im breisgau wappen
Um 16.30 Uhr lag die Urnen-Wahlbeteiligung bei 25,7 %, bei der Landtagswahl vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 44,6 %.
 
Schon vor dem Wahltag haben 37,5 Prozent der Freiburger_innen per Brief abgestimmt, damit liegen wir im Moment bei 63,2 % Wahlbeteiligung insgesamt.
 
Hochgerechnet auf die Wahlbeteiligung nach Ende der Wahlhandlung wären das knapp 70 %, also ein Wert knapp unter der Landtagswahl 2016 (71,4 %).
 
Ich wünsche Ihnen noch einen spannenden Wahlabend – alle Zahlen aus Freiburg gibt es laufend aktualisiert auf www.freiburg.de/wahlergebnisse

**********************

Seit 13 Uhr hat die Nachmittagsschicht das Kommando in den 109 Wahllokalen übernommen und auch in den 100 Briefwahlbezirken wurde mit der Zulassung der Wahlbriefe begonnen.

Um 13.30 Uhr lag die Urnen-Wahlbeteiligung bei 15,3 %, bei der Landtagswahl vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 27,9 %.

Schon vor dem Wahltag haben 37,5 Prozent der Freiburger_innen per Brief abgestimmt, damit liegen wir im Moment bereits bei 52,8 % Wahlbeteiligung insgesamt.

Hochgerechnet auf die Wahlbeteiligung nach Ende der Wahlhandlung wären das knapp 70 %, also ein Wert zwischen denen der Landtagswahlen 2016 (71,4 %) und 2011 (67,0%). Eine stabile Trendaussage wird erst nach der nächsten Abfrage um 16.30 möglich sein.

Das nächste Update folgt gegen 17 Uhr.

**********************

Der Wahltag hat in Freiburg ruhig und routiniert begonnen. Nur wenige der rund 1.500 eingesetzten Wahlhelfenden mussten krankheitshalber ersetzt werden. Bei den vergangenen Landtagswahlen gab es deutlich mehr kurzfristige Absagen wegen Erkältung und Grippe.

In den 109 Wahllokalen war vergleichsweise wenig los: Rund 7.300 Freiburger_innen haben in den ersten zweieinhalb Stunden ihre Stimmzettel in die Urnen geworfen (4,7% der Wahlberechtigten), bei der Landtagswahl vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 8,0%.

Schon vor dem Wahltag haben 37,5 Prozent der Freiburger_innen per Brief abgestimmt, damit liegen wir im Moment bereits bei 42,2% Wahlbeteiligung insgesamt.

Hochgerechnet auf die Wahlbeteiligung nach Ende der Wahlhandlung wären das knapp 70 %, also ein Wert zwischen denen der Landtagswahlen 2016 (71,4 %) und 2011 (67,0%). Für eine stabile Trendaussage ist es aber noch deutlich zu früh.

Das nächste Update folgt gegen 14 Uhr.

**********************
 
Am Freitag, 12.03.2021, ist um 18 Uhr die Antragsfrist für die Briefwahl abgelaufen.
In Freiburg haben 62.248 Personen Briefwahl beantragt – so viele wie noch nie:
 
1. Landtagswahl 2021 – 62.248
2. Bundestagswahl 2017 – 47.843
3. Europawahl 2019 – 43.591
 
Bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2016 waren es 33.421 – nur wenig mehr als die Hälfte des aktuellen Werts.
 
Nicht alle Briefwahlunterlagen werden rechtzeitig zurückgeschickt, bei Landtagswahlen erfahrungsgemäß nur 94%. Deshalb rechnen wir im Wahlamt am Sonntag mit 58.500 Briefwähler_innen. Bei 155.872 Wahlberechtigten liegt die Wahlbeteiligung damit bereits heute bei etwa 37,5 Prozent.
 
Weitere Infos zu den vergangenen Landtagswahlen sind hier zu finden:
 
Stadt Freiburg im Breisgau
Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement
Abteilung Informationsmanagement
Berliner Allee 1
79114 Freiburg im Breisgau
Drucken