online blättern
(auf Titelbild klicken)

PDF herunterladen (30 MB)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Sommer, Sonne, Lebensfreude pur…kaum steigen die Temperaturen, versammeln sich im Seepark wieder viele Menschen, und wie bereits in den vergangenen Jahren wird Lärm und Müll auf den Wiesen rund um den Seepark erneut das Thema 1 im Freiburger Westen. Für viele Anwohnerinnen und Anwohner bedeutet dies voraussichtlich auch im anstehenden Sommer wieder etliche schlaflose Nächte und unschöne Hinterlassenschaften in den Gärten. Und obwohl es sich bei dieser Angelegenheit um ein altbekanntes und andauerndes Problem handelt, hat die Stadtverwaltung über die Wintermonate erneut kein Konzept erarbeitet, wie dem Lärm- und der Müllbelästigung entgegengesteuert werden kann.

An dieser Stelle sei allen Mitgliedern des Gemeinderates gedankt, die sich seit Jahren für die Belange der betroffenen und inzwischen genervten Bevölkerung einsetzen. Ebenfalls auf taube Ohren scheint bei der Mehrzahl der Stadträtinnen und Stadträte sowie der Stadtverwaltung die Notwendigkeit eines gut aufgestellten KOD und dessen Wiederaufstockung zur Entlastung unserer eh schon überforderten Polizei zu stoßen.

„Leben ist fun“ vs. Widerspruch zum Lärmaktionsplan der Stadt Freiburg? Erwiesen und unumstritten ist, dass Lärm krank macht und oft ein unterschätztes gesundheitliches Risiko mit sich bringt. Wünschenswert wäre in dem Fall etwas mehr Rücksicht sowie ein umsichtiges Verhalten denjenigen gegenüber, die ihrer täglichen Arbeit nachgehen (müssen).

Wie vielen anderen Vereinen hat auch uns vom Bürgerverein das Coronavirus in den vergangenen zwei Jahren mehrfach diverse Planungen durchkreuzt. Um den Herbstprognosen in Bezug auf erneut steigende Infektionszahlen entgegenzuwirken, haben wir unsere diesjährige 68. Ordentliche Jahres-hauptversammlung mit Neuwahlen auf den 21. Juli um 19.30 Uhr im Fritz-Hüttinger-Haus datiert. Hierzu laden wir Sie alle recht herzlich ein. Ein zahlreicher Besuch der Mitglieder als auch der Bevölkerung wäre eine Anerkennung der Arbeit des Vorstandes für die Belange unseres Stadtteils.

Der Lauf der Zeit bringt seine Veränderungen mit sich. Diverse Bauabschnitte im Stadtteil nehmen zunehmend Gestalt an, auch wenn sich nach wie vor über deren Größe und Format im Zuge der Nachverdichtung streiten lässt. 

Klimawandel, eine zunehmende Anzahl an Hitzetagen bei einer kontinuierlich steigenden Einwohner-zahl… und dennoch bleibt unserer Außenbecken Westbad auch dieses Jahr geschlossen. Wie den Medien zu entnehmen war, zahlte Freiburgs Wirtschaft 2021 mit 54 Millionen Euro Mehreinnahmen weit mehr Gewerbesteuer als erwartet. Ein Bruchteil dessen wäre nur für die Wiedereröffnung unseres Außenschwimmbads erforderlich! Wir dürfen gespannt die nächsten Haushaltsdiskussionen abwarten, welche Argumente nun zu einem pro und contra zum Einsatz kommen.

Genießen Sie nun erst einmal unsere dritte Ausgabe der Stadtteil Nachrichten. Bleiben Sie gesund und haben Sie eine erholsame Pfingstzeit im Kreise Ihrer Familien und Freunde

Ihre Ursula Jautz
und der Gesamtvorstand des Bürgervereins Mooswald

Drucken