,

Einladung zur Bürgerbeteiligung

Im Rahmen des 900 jährigen Stadtjubiläums wird der Kinderspielplatz „Spielkrater“ im Seepark saniert – Aus dem Spielplatz soll ein Mehrgenerationenplatz entstehen – Beteiligungsverfahren am 28. Juni 2019 – Interessierte herzlich willkommen!
Der Spielkrater im Seepark ist in die Jahre gekommen und soll zum Mehrgenerationenplatz umgebaut werden. Im Rahmen des 900 jährigen Stadtjubiläums werden 3 zusätzliche Spielplätze, zu den ohnehin vorgesehenen Sanierungen, erneuert. So profitieren auch die jüngsten Freiburgerinnen und Freiburger vom Jubiläumsjahr. Es sollen Angebote für alle Alters- und Nutzergruppen entstehen. Um die Wünsche und Vorstellungen der zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer zu erfahren, bieten die Fachleute des Garten- und Tiefbauamts (GuT) ein Beteiligungsprojekt an. Anwohnerinnen und Anwohner, Kinder und Jugendliche, Seniorinnen und Senioren, sowie alle weiteren Interessierten können an den Planungen mitwirken.
Das erste Treffen dazu fand bereits Anfang Mai auf dem Spielplatz statt.
Zu Beginn hatten die Kinder das Wort und konnten den Planerinnen und Planern des GuT mitteilen, wie der Spielplatz zukünftig aussehen soll. Anschließend wurde ein Wunschbriefkasten aufgestellt, damit alle die Möglichkeit haben ihre Wünsche „per Post“ weiterzugeben.
Im Anschluss waren dann Jugendliche und Erwachsene und alle weiteren Interessierten ebenfalls vor Ort zu einem Treffen eingeladen. Bei einer gemeinsamen Begehung erläuterten die Planerinnen und Planer die Entstehungsgeschichte des Kraters und den Bezug zur Parkanlage, zeigten Rahmenbedingungen auf und erläuterten kritische Punkte.
In diesem Beteiligungsverfahren werden Anregungen und Ideen gesammelt. Gemeinsam wird überlegt, wie der Krater attraktiver gestaltet und besser genutzt werden kann und die Umgebung miteinbezogen werden kann.
Das zweite Treffen findet voraussichtlich am Donnerstag, den 28. Juni im Fritz Hüttinger Haus statt. Bei diesem Treffen wird das von den Planern erarbeitete Konzept vorgestellt.

 

Drucken