freiburg im breisgau wappen

______ Aktuelle Informationen der Stadt Freiburg zum Coronavirus

finden Sie unter: https://www.freiburg.de/pb/,Lde/205243.html

______ Hilfsmaßnahmen für Frauen in der Corona-Krise

Bundesministerin Giffey verabredet mit den Bundesländern konkrete Hilfsmaßnahmen für Frauen in der Corona-Krise. Informationen dazu: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/presse/pressemitteilungen/bundesministerin-giffey-verabredet-mit-den-bundeslaendern-konkrete-hilfsmassnahmen-fuer-frauen-in-der-corona-krise/154100

______ Was ist mit meinem Lohn, wenn ich meine Kinder betreuen muss?

Viele Eltern fragen sich derzeit: Wie steht es um meine Arbeit und meinen Lohn, wenn aufgrund des Corona-Virus der Kindergarten oder die Schule meines Kindes geschlossen hat und ich nicht arbeiten kann? Am 27. März ist dazu ein Gesetz verabschiedet worden. Der DGB hat dazu die Eckpunkte zusammengestellt und erklärt. https://www.dgb.de/themen/++co++18c1da2a-69d0-11ea-ad58-52540088cada

______ Was Eltern und Frauen wissen sollten – DANKE ist uns nicht genug

ver.di möchte Mütter und Väter, Schwangere, Pflegende und Frauen in Notlagen mit diesen Infos unterstützen, aufklären und helfen, sich in der Informationsflut zurecht zu finden. Infos zu Corona-FAQs unter: https://frauen.verdi.de/

______ Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen bietet deutschlandweit unter der kostenlosen Telefonnummer 08000 116 016 erste Hilfe an. Das Unterstützungsangebot für Frauen, die von jeder Form von Gewalt betroffen sind, und steht rund um die Uhr für Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung zur Verfügung. https://www.hilfetelefon.de/

______ Infos für Eltern und Arbeitgeber*innen während der Corona-Krise

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales listet auf seiner Webseite wichtige Infos zum Entschädigungsanspruch und zu Hilfen für Eltern bei Verdienstausfall während der Corona-Krise auf.

https://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Informationen-Corona/entschaedigungsanspruch.html

______ Hilfe für Eltern in der Corona-Zeit: der Notfall-Kinderzuschlag

Die Familienkasse Baden-Württemberg-West bietet eine Notlösung an für Familien, die Notfall-Kindergeldzuschlag beantragen möchten, aber beispielsweise aufgrund von sprachlichen und/oder technischen Beeinträchtigungen nicht dazu in der Lage sind. In der aktuellen Situation ist eine formlose Antragstellung per E-Mail an Familienkasse-Baden-Wuerttemberg-West.F41@arbeitsagentur.de möglich. Damit wird die Frist gewahrt. Der antragstellenden Person werden dann die kompletten Antragsunterlagen zum Ausfüllen zugesandt. Dazu muss jedoch die Adresse angegeben werden.

______ Bereitschaftstelefon in Krisenzeiten

Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt e.V. (KWA) bietet ab sofort ein Bereitschaftstelefon für alle Menschen an, die durch die Folgen der Corona-Krise in ihrer beruflichen und wirtschaftlichen Situation in besonderer Weise betroffen sind. Die KDA Südbaden beteiligt sich daran. Anrufende werden über die zentrale Nummer erst in Hannover landen, können dann aber je nach Anliegen und Bedarf, auch nach Baden weiter vermittelt werden Das Bereitschaftstelefon ist von 10 bis 22 Uhr besetzt. Telefon 0800 330 15 15

______ Frauen in der Corona-Krise

Die aktuelle Stellungnahme des Deutschen Frauenrates finden Sie unter:

______ Corona und Gender – ein geschlechtsbezogener Blick auf die Pandemie und ihre (möglichen) Folgen.

In einem Arbeitspapier fasst Regina Frey, Leiterin der Geschäftsstelle zum Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, erste Überlegungen aus einer geschlechterpolitischen Perspektive auf die Corona-Pandemie zusammen.

https://www.gender.de/cms-gender/wp-content/uploads/gender_corona.pdf

______ Neuer Blog: Corona & Care

Die Friedrich-Ebert-Stiftung will mit ihrem neuen Blog „Corona & Care“ einen Raum anbieten, um die Auswirkungen auf bezahlte und unbezahlte Carearbeit zu beleuchten, Im neuesten Beitrag geht es darum, wie pflegende Angehörige die Folgen von Corona abpuffern.

https://www.fes.de/themenportal-gender-jugend-senioren/gender-matters/gender-blog/beitrag-lesen/who-cares

______ Systemrelevante Berufe werden überwiegend von Frauen ausgeübt

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. zeigt in einer Betrachtung einzelner Berufsgruppen auf, dass der Frauenanteil in den systemrelevanten Berufsgruppen insgesamt bei knapp 75 Prozent liegt und diese unterdurchschnittlich bezahlt werden.

https://www.diw.de/de/diw_01.c.743872.de/publikationen/diw_aktuell/2020_0028/systemrelevant_und_dennoch_kaum_anerkannt__das_lohn-_und_prestigeniveau_unverzichtbarer_berufe_in_zeiten_von_corona.html

______ Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert – Follow Online

Das Deutsche Historische Museum konnte aufgrund der aktuellen Lage die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ nicht eröffnen. Mit der Bildergalerie gibt es die Möglichkeit geben, online einen ersten Blick in die Ausstellung zu werfen.

https://www.dhm.de/ausstellungen/hannah-arendt-und-das-20-jahrhundert.html

______ Kochbuch für Alleinerziehende

Passt ein Kochbuch von Alleinerziehenden für Alleinerziehende in diese Zeit? Das Netzwerk Alleinerziehenden-Arbeit Baden-Württemberg findet ja und sucht für die Gestaltung eines kleinen Kochbuches Gerichte von und für Alleinerziehende, die gesund, lecker, preiswert und schnell zubereitet werden können. Das gemeinsame Kochen und die gemeinsame Mahlzeit erhalten in diesen Wochen und Monaten des engen häuslichen Zusammenseins wieder eine wichtige Bedeutung.

Infos zur Aktion: https://www.netzwerk-alleinerziehendenarbeit.de/html/content/lieblingsrezepte.html

______ Geschlechtersensible Empfehlungslisten für Bücher, Podcasts und Filme gegen Langeweile

Jugendlichen Autor*innen haben sich in der vergangenen Woche intensiv mit den aktuellen Lebenslagen in Coronazeiten beschäftigt. Die Seite MeinTestgelände wird im April/Mai verstärkt Beiträge dazu auf veröffentlichen. Bisher erschien die erste Empfehlungsliste zu Büchern.

Mit freundlichen Grüßen

Stadt Freiburg im Breisgau Stelle zur Gleichberechtigung der Frau
Rathausplatz 2 – 4,
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49761/201-1700
E-Mail: frauenbeauftragte@stadt.freiburg.de www.freiburg.de/frauenbeauftragte

Drucken