, ,

Ausflüge der Frauengruppe

Testturm

 

„Mit Weitblick lassen sich Berge versetzen“, heißt es am Freitag, den 29. November 2019. Nach über einem Jahr Vorreservierung starten wir um 7.30 Uhr an der Haltestelle Almendweg stadtauswärts, in der Elsässer Straße zu einer gigantischen Erlebnisreise. Nach einem Begrüßungskaffee und einem Aufenthalt in Bräunlingen stärken wir uns auf einem Parkplatz unmittelbar vor Rottweil mit heißen Würsten und Brot für eine spannende, ca. 1,5 stündige Führung in Rottweil, dem „Thyssenkrupp Elevator“, einem Testturm der Superlative. Nach einem beeindruckenden Tempo beim Bau, entstand ein Mammutprojekt in Höchstgeschwindigkeit. Höher und schneller (8m/s) als alle anderen, können Sie auf 232 m auf der höchsten Aussichtsplattform Deutschlands bei guter Sicht einen beeindruckenden Panoramablick bis zu den >200 km entfernten Alpen genießen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, die älteste Stadt Baden Württembergs selbstständig oder in einer Gruppe zu erkunden, bevor wir uns wieder auf die Heimfahrt begeben- Ankunft in Freiburg gegen 18 Uhr). Da der Panoramaturm auf der Schwäbischen Alb (ca. 600 Höhenmeter) liegt, kann dort Ende November ein kühler Wind gehen. Eine windfeste Jacke sowie evtl. eine Kopfbedeckung wäre sicherlich von Vorteil. Der Preis für die Busfahrt, Wurst und Brot, eine beeindruckende und unvergessliche Führung im und um den Testturm, die Fahrt mit dem Panoramaaufzug incl. dem Eintrittspreis auf die Aussichtsplattform beträgt 39,00 €.

Der Gengenbacher Adventskalender

 
Seit über 20 Jahren schreibt die, in der Ortenau gelegene Stadt Gengenbach, in der Adventszeit seine winterliche Erfolgsgeschichte, indem sich das Rathaus wie ein magischer Anziehungspunkt zum weltgrößten Adventskalenderhaus verwandelt und damit alle Besucher mit seinen 24 Fenstern verzaubert. Anstelle des Adventskaffees im Fritz Hüttinger schließen wir das Jahr 2019 mit dieser weihnachtlichen, unvergesslichen und gleichzeitig romantischen Abschlußfahrt in eines der schönsten „Städtle“ Deutschlands. Bis zu 120.000 Besucher verfolgen alljährlich das Ritual des Fenster-Öffnens inmitten der historischen Altstadt mit seinen Fachwerkhäusern so weit das Auge reicht, im harmonischen Miteinander Türme, Tore, Winkel und Gassen. Musik, Spiel und die stimmungsvoll hinterleuchteten Fenster verwandeln das Rathaus in eine „Schatztruhe der Fantasie“. Die Fenster des größten Adventskalenderhauses der Welt wurden bereits mit Werken von bekannten Künstlern wie Otmar Alt, Quint Buchholz, Marc Chagall, Tomi Ungerer, Jan Peter Tripp und Andy Warhol geschmückt.
Lassen Sie uns gemeinsam inmitten staunender Gesichter, würzigen Düften, fröhlichem La-chen und angeregtem Stimmengewirr am Montag, den 16. Dezember 2019 um 18 Uhr das überwältigende Schauspiel beobachten, wenn das „16“te Törchen geöffnet wird, magische bunte Farbenspiele über die prächtige 200 Jahre alte Rathausfassade streifen und steinerne Figuren zum Leben erwachen. Wir starten um 14 Uhr an der Haltestelle Almendweg stadt-auswärts, in der Elsässer Straße. Unterwegs sorgen Glühwein und Gebäck für gute Stimmung.
Mit beeindruckenden Stimmungsbildern begeben wir uns gegen 19 Uhr wieder auf den Weg nach Freiburg, wo wir gegen 20.30 Uhr zurückerwartet werden. Der Preis für Busfahrt, Glühwein und Gebäck beträgt 20 €

Wie immer sind beim Ausflug der Frauengruppe auch Ihre Partner sowie Bekannte und Freunde herzlich eingeladen. Für jede Fahrt bitten wir zwecks Buchung um verbindliche Anmeldung der:

-Novemberfahrt nach Rottweil zum Panoramatestturm bis spätestens 22. November 2019
-Abschlußfahrt zum größten Adventskalenderhaus in Gengenbach bis spätestens 12.12.2019
(Achtung! – begrenzte Teilnehmerzahl bei beiden Fahrten). Anmeldungen bitte an:
bvmooswald.jautz @yahoo.de oder telefonisch: 0761/ 892020.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Ursula Jautz

Drucken