Trauer um Gründungs- und Ehrenmitglied des Bürgervereins Kurt Seitz

Kurt Seitz verstorbenDer Vorstand des Bürgervereins ist betroffen von der Nachricht, dass unser Freund, langjähriges Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied des Bürgervereins Freiburg-Mooswald, Kurt Seitz, Am Schneckengraben 8, am 10. November 2014 im 85. Lebensjahr verstorben ist. Kurt Seitz war das jüngste Gründungsmitglied des Bürgervereins, der am 27. November 1952 gegründet wurde. 989 nahm Kurt Seitz die Arbeit als Vorstandsmitglied im Bürgerverein auf, die er dann ohne Unterbrechung bis zum Jahre 2006 fortsetzte, bis er aus Altersgründen sein Amt freiwillig aufgab.

Ein Nachruf von Horst Bergamelli:

Kurt SeitzAls Kurt Seitz seine Vorstandsarbeit im Bürgerverein begann, war allen Mitgliedern des Vorstandes sofort klar, dass wir mit Kurt Seitz einen Mann gewonnen hatten, dessen Einsatz und Arbeitskraft für den Verein bald unersetzlich war. Kurt Seitz war zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Als Allround-Handwerker wusste er bei jedem Problem Rat und Hilfe. Es gab nichts, was unser Kurt nicht fertig brachte. Ich erinnere mich an manche Arbeitsstunde, z.B. bei einem Wassereinbruch im Fritz-Hüttinger-Haus, bei dem ich Kurt um Hilfe bat und trotz später Abendstunde war er sofort zur Stelle und wusste, wie der Schaden zu beheben sei.

Ohne viel Aufhebens war er für seinen Verein und damit für die Interessen des Stadtteils da. Wenn ich an die Übernahme und Sanierung des Fritz Hüttinger Hauses durch den Bürgerverein Mooswald denke, wäre die gesamte Arbeit ohne unseren Kurt nicht möglich und so erfolgreich gewesen. Wenn wir irgendwo nicht weiter wussten, Kurt war da oder kannte einen, der sofort auf sein Bitten einsprang, dasselbe galt für das Lagerhaus des Bürgervereins in der Straße „Im Wolfswinkel“. Dort hat er sich eine kleine Werkstatt eingerichtet, um z.B. kleine Reparaturarbeiten für den Verein durchzuführen.

Unser Kurt, so wie er nach kurzer Zeit von allen genannt wurde, war für den Bürgerverein zu jeder Stunde einsatzbereit. Vieles hat er für den Bürgerverein herangebracht, ob es sich um Schäfte zur Warenlagerung oder um Küchengeräte ging, unser Kurt wusste es zu beschaffen oder herzustellen. Aber selbst nach seinem Ausscheiden blieb Kurt Seitz seinem Bürgerverein treu. Fast jede Woche sah er nach dem Rechten und besuchte das Fritz-Hüttinger-Haus, um sich vom Stand der Dinge zu überzeugen.

Dass dieses außergewöhnliche Engagement, das vom Zwiebelkuchenbacken bis zur Zimmermanns- oder Maurerarbeit ging, auch öffentliche Ehrungen mit sich brachte, braucht niemanden zu verwundern. So erhielt Kurt Seitz die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg, die der damalige Oberbürgermeister Dr. Rolf Böhme persönlich überreichte. Der Bürgerverein Mooswald zeichnete Kurt Seitz mit der Silbernen, Goldenen und der Goldenen Ehrennadel mit Brillanten aus, außerdem erhielt er die höchste Auszeichnung die Ehrenmitgliedschaft des Bürgervereins, verbunden mit der Verleihung der Bürgerverdienstmedaille. Mit dem Tode von Kurt Seitz verlieren wir einen Freund und einen Mann, dessen Herz für den Bürgerverein Mooswald geschlagen hat.

In seiner 16-jährigen Vorstandsarbeit hat sich Kurt Seitz um den Stadtteil Mooswald, die Stadt Freiburg und den Bürgerverein verdient gemacht. In unseren Herzen wird unser Kurt Zeit unseres Lebens unvergessen sein.

Seiner lieben Frau Lisbeth Seitz, seinen Kinder und Enkelkindern gehört unser Mitgefühl. Ich und viele Vorstandsmitglieder, die Kurt Seitz in dieser Zeit auf seinem Weg begleiten durften, sind erfüllt von Trauer und Schmerz. Mit dem Tod von Kurt Seitz wurde eine Lücke gerissen, die nicht ersetzbar ist.

Horst Bergamelli
Altstadtrat und 1. Vorsitzender des BVFM

Drucken