,

Abendliche Vogelstimmenführung

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (Kreisverband Freiburg) hatte am Mittwoch, dem 11. Mai 2016

zu einer abendlichen Vogelstimmenführung eingeladen. Es kamen über 80 Interessierte zusammen, die an diesem milden Frühlingsabend die Vögel kennenlernen wollten, die in den von Abholzung bedrohten Waldgebieten zwischen der Granadaallee und dem Stadtteil Mooswald leben. Sie wurden nicht enttäuscht. Trotz der Lärmbelastung durch die Straße, konnten viele Vögel als typische Mooswaldbewohner identifiziert werden. Sehr häufig waren die Mönchsgrasmücken und Stare zu hören, dazwischen Ringeltauben, Rotkehlchen Buchfinken, Blau- und Kohlmeisen und entfernter der laut schmetternde Zaunkönig. Buntspechte waren zu hören, aber auch der seltenere Grünspecht. Als ganz besonderen geschützten Vertreter des Mooswaldes konnte Moritz Meinken vom NABU den Mittelspecht ausmachen. Dieser Vogel, der auf Alteichen angewiesen ist und sein Futter in der Rinde dieser Bäume findet, ist ein Charaktervogel unserer Mooswälder und steht unter besonderem europäischem Schutz. Alle Anwesenden waren beeindruckt von der Vielfalt an Vögeln in diesem Teil des Freiburger Mooswaldes, den zu erhalten für alle Anwesenden von großer Bedeutung ist.

  Treffpunkt Waldparkplatz um 19 Uhr

 

 

Drucken