Information zu den Spielkisten auf öffentlichen Flächen

Das GuT bietet unserem Stadtteil für den Röhrenspielplatz im Seeparkgelände eine sogenannte Spielkiste an. Dafür werden sogenannte Spielplatzpaten gesucht. Dies können z.B. Eltern von Kindern übernehmen, die regelmäßig den Spielplatz nutzen. Zu der Spielkiste gibt es Folgendes zu berichten:

  • Die Spielkisten sind aus Holz in der Größe von 2,5 Meter Länge auf 1 Meter Breite und können auf städtischen Spielplätzen aufgestellt werden. Sie werden von den Spielplatzpatinen und Spielplatzpaten betreut und beinhalten Spielmaterial, das allen Interessierten zur Verfügung steht.
  • Die Spielkisten werden in Absprache mit dem Garten- und Tiefbauamt (GuT) im Rahmen von „Freiburg packt an“ (FPA) aufgestellt. Es ist ein Angebot des Programms „Ich liebe meinen Spielplatz“ in der Kooperation mit dem städtischen Kinderbüro und dem Spielmobil. (siehe Flyer „Ich liebe meinen Spielplatz“).
  • Für jede Spielkiste gibt es eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner. Sie verwalten die Schlüssel und eine Liste mit allen Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten, die einen Schlüssel haben. Weitere Interessierte werden vom FPA an die Ansprechperson vor Ort verwiesen. 
  • Die Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten sind Menschen, die sich um einen Spielplatz kümmern und die Kiste gemeinsam mit anderen Interessierten aktiv nutzen. Sie haben einen Schlüssel für die Spielkiste, können sie öffnen und schließen und mit Spielmaterial ausstatten. Auf dem Spielplatz können außerdem in Absprache mit GuT Aktionen wie Bänke streichen, Müll oder Laub sammeln, Spielmobil Tage etc. organisiert werden. 
  • Die Öffnung und Schließung der Spielkiste wird von den Spielplatzpaten eigenverantwortlich durchgeführt. Nach der Nutzung gehören alle Spielsachen in die verschlossene Kiste.
  • Zur Zeit (Stand Juli 2016) befinden sich 22 Spielkisten auf öffentlichen Spielplätzen im ganzen Stadtgebiet. Diese Spielkisten können von allen Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten in gleicher Weise, wie ihre Kisten genutzt werden. Auf der Liste der Spielkisten von FPA ist vermerkt, welches Schloss an der jeweiligen Kiste angebracht  ist (Alt: Burg Wächter/Neu: Abus).
  • Empfehlenswert ist es, an der Innenseite der Kiste eine Liste der Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten mit Schlüssel, eine Bestandsliste des Spielmaterials und eine Liste der weiteren Spielkisten anzubringen. Außerdem ist ein Erste Hilfe Set sinnvoll. Eine Idee kann eine speziell verpackte „Hundekotschaufel“ sein, die die Beseitigung von Verschmutzungen erleichtert.
  • Zur Grundausstattung der Spielkiste gehören ein Tisch mit zwei Bänken, Müllzangen, Plastikrohre und Holzelemente. Einmalig kann die Gruppe Spielmaterial für 150,-€ besorgen. Der Betrag wird gegen eine Quittung von GuT 
  • Weiteres Spielmaterial wird von den Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten in Absprache untereinander zur Verfügung gestellt, gekennzeichnet, und genutzt. Je nach Nutzung und Anzahl der Beteiligten können die Fächer und Spielsachen aufgeteilt werden, wenn es dafür klare Absprachen gibt.
  • Das Schild auf der Außenseite beinhaltet die Kontaktdaten von „Freiburg packt an“. Die Ansprechpartnerin für „Freiburg packt an“ ist Monika Borodko-Schmidt von Garten- und Tiefbauamt. Hier können auch weitere Ideen für den Spielplatz eingebracht, aber auch mögliche Schäden, Konflikte, Anfragen gemeldet werden.

Monika Borodko-Schmidt

Garten- und Tiefbauamt

„Freiburg packt an“

Tel.: 0761 / 201 – 4712

Post- und Hausadresse:

Berliner Allee 1 

79114  Freiburg im Breisgau

 Monika.Borodko-Schmidt@stadt.freiburg.de

oder fpa@stadt.freiburg.de

www.freiburg.de/freiburgpacktan

Stand: Juli 2016

Drucken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.